Astronomischer Verein der Grafschaft Bentheim e.V.

AVGB eröffnete Beobachtungskuppel in der Sternwarte Neuenhaus

Artikel vom 11.06.2008

Viele Besucher folgten am 7. Juni 2008 der Einladung des Astronomischen Vereins der Grafschaft Bentheim e. V. bei herrlichem Wetter in die Sternwarte nach Neuenhaus.

Bereits am Morgen fanden sich mit einem kleinen Sektempfang gegen 10:30 Uhr Vertreter aus der Politik und dem Bildungswesen in der Sternwarte ein um der offiziellen Eröffnung der Kuppel beizuwohnen. Die Eröffnung begann mit einem Grußwort des 1. Vorsitzenden des Vereins, Christoph Lohuis, der mit einem kleinen Abriss der Vereinsgeschichte und dem sesshaft werden der Sternwarte in Neuenhaus begann. "Ratlose Gesichter" sah der Vereinsvorstand seiner Zeit im Neuenhauser Rathaus, was denn ein "Astronomischer Verein" denn in Neuenhaus wolle. In den folgenden Jahren merkte man sowohl in der Politik, im Bildungswesen, als auch beim Tourismus die Auswirkungen der neuen öffentlichen Einrichtung in Neuenhaus.

Der Verein hat sich im Bildungswesen und im Tourismus etabliert, aber auch ambitionierte Amateurastronomie wird in der Sternwarte in Neuenhaus betrieben. Dies belegt zum Beispiel der PaS (Praktischer astronomischer Samstag), an dem renommierte Amateurastronomen aus ganz Deutschland teilnehmen., so Christoph Lohuis. Mit dem Bau der Beobachtungskuppel vervollständigt der Verein nicht nur das optische Bild einer Sternwarte, er eröffnet sich auch enorme Möglichkeiten, die dem Verein das Ziel seiner Arbeit erleichtern.

Gefolgt wurde die Eröffnung mit Grußreden von Samtgemeindedirektor Johann Arends und Landrat Friedrich Kethorn. Beide betonten die positiven Auswirkungen für den Tourismus und die gesamte Region. Dies wird durch die feste räumliche Aufstellung des größten öffentlich zugänglichen Teleskops im gesamten westlichen Niedersachsen noch hervorgehoben.

Im Anschluss wurden den Anwesenden in einem kleinen Rahmenprogramm die Aktivitäten der Sternwarte näher gebracht. Sowohl die Ausstellung als auch ein Besuch im Planetarium waren Bestandteil des Programms. Höhepunkt war dann sicherlich der Besuch in der neuen Kuppel der Sternwarte mit der Möglichkeit die Sonne zu beobachten. Zusätzlich bestand die Möglichkeit durch ein spezielles Sonnenteleskop, welches nur das Licht ausschließlich im H-Alpha-Bereich durchlässt, die Sonne zu beobachten.

Um 14:00 Uhr folgte dann der Tag der offenen Tür, bei dem die Kuppel zum ersten Mal der Öffentlichkeit zur Verfügung stand. Zahlreiche Besucher strömten durch die Sternwarte und hatten halbstündig die Möglichkeit einem kleinen Programm zu folgen, welches dem des Vormittages glich. Mit Kaffee, Kuchen und aufgrund der Temperaturen auch kalten Getränken war für das leibliche Wohl der Gäste gut gesorgt. Für die Sternwarte und für den Astronomischen Verein der Grafschaft Bentheim e. V. war der Tag auf ganzer Linie ein voller Erfolg.

Die Sternwarte steht von nun an mitsamt der Kuppel der Öffentlichkeit jeden Mittwoch Abend von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr zur Verfügung. Gruppen und Schulklassen können die Sternwarte selbstverständlich auch außerhalb der Öffnungszeiten nach vorheriger Terminabsprache besuchen. Die Kontaktdaten hierzu sind auf der Seite "Impressum, Kontakt" zu finden.

Christoph Lohuis
Eröffnungsrede von Christoph Lohuis
Bild: © Götz Kukuk
Landrat Friedrich Kethorn
Grußworte von Landrat Friedrich Kethorn
Bild: © Jörg Schmalfuß
Johann Arends
Grußworte von Samtgemeindebürgermeister Johann Arends
Bild: © Götz Kukuk
Viele Gäste
Viele Gäste waren zur Eröffnung gekommen.
Bild: © Jörg Schmalfuß
Bei der Kuppel
Vorstellung der Kuppel durch Christoph Lohuis
Bild: © Götz Kukuk
Sonnenbeobachtung
Sonnenbeobachtung in der neuen Kuppel
Bild: © Götz Kukuk
 

Autor

Thorsten Lohuis ist Schriftführer des Astronomischen Vereins.
Neben der Vorstandsarbeit schreibt er Berichte für unsere Homepage.

E-Mail:   t.lohuis@avgb.de