Astronomischer Verein der Grafschaft Bentheim e.V.

Faszination Mond - Eindrücke vom Besucherabend

In diesem Jahr steht der Mond im Mittelpunkt der Sternwarte und des Planetariums Neuenhaus. Die Reise zu den großen und kleinen Wundern des Universums begann im Fulldome-Planetarium. Der Film "Sieben Tage im Juli" dokumentierte die Reise der Apollo11 und erzählte von der Landung Neil Armstrong und Buzz Aldrin sowie den einsamen Umrunden des Astronauten Michael Collins um den Mond.

Im Anschluss öffnete sich die Kuppel der Sternwarte und die Besucher tauchten in eine ganz andere Welt ein. Fachmännisch wurde durch die Mondgeografie geführt und die Blicke schweiften über Gebirge, Täler und Krater hinweg. In der Ausstellung konnte ein echtes kleines Fragment vom Mond in die Hände genommen werden. Eine fantastische Vorstellung, dass dieses Stückchen vom Mond stammt, der gerade am Himmel beobachtet wurde, so die Meinung der Besucher. "Hier zeigt sich eines unserer Konzepte", sagt Christoph Lohuis. "Wir haben bei uns die Möglichkeit, die Beobachtung am Fernrohr, interessante Ausstellungsstücke und faszinierende 360°-Eindrücke im Planetarium an einem Ort zu kombinieren, so dass der Gast Themen im wahrsten Sinne des Wortes erfährt", so Lohuis weiter. An diesem Abend erstellte Christian Rademaker vom Astronomischen Verein der Grafschaft Bentheim e.V. auch Fotografien vom Mond, die er zu einer eindrucksvollen Mondmosaikaufnahme kombinierte.

Mondmosaikaufnahme von Christian Rademaker
Mondmosaikaufnahme von Christian Rademaker
Bild: © Christian Rademaker
Pas 2019 3
Pas 2019 3
Teleskop in der Kuppel der Sternwarte
Teleskop in der Kuppel der Sternwarte
Bild: © Ralf Prigge